Philippinen2018-08-10T10:52:38+00:00

Project Description

Philippinen

Aufgrund der Lage auf dem Pazifischen Feuerring und dem sogenannten Taifun-Gürtel sind die Philippinen eines der Länder mit dem größten Katastrophenrisiko weltweit. Sie werden wiederholt von vernichtenden Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüchen getroffen – sowie von durchschnittlich 20 Taifunen pro Jahr heimgesucht. Innerhalb einer Regenzeit können in derselben Region mehrere Taifune, starke Regenfälle, Überflutungen und Erdrutsche auftreten.

Seit 2017 arbeitet das Philippinische Rote Kreuz mit Unterstützung des DRK und des Finnischen Roten Kreuzes daran, Early Action Protocols für Taifune und Überflutungen zu entwickeln. Der Fokus liegt vor allem darauf, FbF in die bereits bestehenden Systeme zum Katastrophenmanagement auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene sowie in den Gemeinden zu integrieren. Das langfristige Ziel ist es, dass Mittel der lokalen Regierung für Early Actions genutzt werden können, die von einer Vorhersage ausgelöst werden.

Details

Fakten

Regionen: Capiz, Luzon, Visayas, Mindanao
Gefahren: Taifune, Überflutungen
Dauer: 2017 – 2020
Nationale Partnergesellschaft:
Rotes Kreuz Philippinen

Sie arbeiten an einem FbF Projekt?

Zeigen Sie es in unserer Galerie.

TEILE DIESES PROJEKT. WÄHLE DEINE PLATTFORM!

Eindrücke & Impressionen