Privatsektor

Partnerschaften mit Unternehmen und Stiftungen sind für den Erfolg von FbF von großer Bedeutung. Insbesondere Partner, die Innovationen und Technologie in den Mittelpunkt Ihres Engagements stellen, können die Zukunft der humanitären Hilfe mitgestalten. Ihr Einsatz hilft doppelt: Durch die Förderung von FbF helfen Sie nicht nur Menschen in Not, sondern verhindern auch, dass aus künftigen Notlagen Katastrophen werden. Neben finanzieller Unterstützung steht die inhaltliche Zusammenarbeit im Mittelpunkt, beispielsweise bei der Technologieentwicklung, Wissenstransfer oder Logistik. So entfaltet jeder Beitrag für FbF eine optimale Wirkung.

Forecast-based Financing: Bericht 2019

Partnervorstellung

Marga und Walter Boll-Stiftung

Die Marga und Walter Boll-Stiftung ist seit 2014 Partner des DRK. Neben der Unterstützung für mehrere Projekte der Katastrophenhilfe stellt die Stiftung auch die Basisfinanzierung für das neue FbF-Projekt in Vietnam.

Ikea Foundation

Die IKEA Foundation unterstützt das Niederländische Rote Kreuz und seine Partner in den Bereichen FbF, Daten-Erfassung und Geldtransfer-Programmen in Kenia, Äthiopien und Uganda. Das Ziel des Fünf-Jahres-Projekts ist es, den Einfluss des Klimawandels auf die Bevölkerung zu reduzieren.

Knorr-Bremse Global Care e.V.

Knorr-Bremse Global Care e.V. (KBGC) unterstützt die Entwicklung des Early Actions Protocols für Starkregen in Peru. Das Engagement basiert auf KBGCs langjährigem Einsatz für Programme im Bereich Anpassung an den Klimawandel.

OSRAM

OSRAM, ein weltweit führender Lichthersteller, wurde 2016 zum ersten FbF-Unternehmenspartner. Als Teil eines fünfjährigen Partnerschaftsabkommens unterstützt OSRAM die gesamtheitliche Entwicklung des FbF-Konzeptes.

Volkswagen

Bereits seit 2013 ist Volkswagen offizieller Partner des DRK. 2017 verlängerte der weltweit tätige Automobil-Konzern die Partnerschaft um drei weitere Jahre. Die neue Vereinbarung umfasst die Unterstützung für FbF und ergänzt damit die “klassische” Katastrophenhilfe des Konzerns.

Details

Kontakt

Lucy Schweingruber
Foundations
Deutsches Rotes Kreuz e.V.

 L.Schweingruber@DRK.de

Violette Matuszewski
Corporate Sector Partnerships
Deutsches Rotes Kreuz e.V.

 V.Matuszewski@DRK.de

Dokumente

Forecast-based Action by the DREF

Ein innovativer Ansatz braucht einen eigenen Finanzierungsmechanismus.

Partner